PR-Bild Award 2016 für Christoph Jorda

PR-Bild Award 2016

Der Allgäuer Fotograf Christop Jorda gewinnt den PR-Bild Award 2016 in der Kategorie »Porträt«. Das beeindruckende Siegermotiv zeigt einen Jungen wenige Tage nach dem schweren Erdbeben in Nepal, der eindringlich in die Kamera schaut. Der Aufdruck »I love Nepal« auf dem Pullover des Kindes wirkt angesichts der Situation paradox. Christoph Jorda hat das Gewinnerbild der Hilfsorganisation humedica e.V. kostenfrei zur Verfügung gestellt.
[amazon_link asins=’B01C672SZ4,B01C672SZ4,B01C672SZ4′ template=’ProductAd‘ store=’FotoStarTV‘ marketplace=’DE‘ link_id=’c7aef5e9-c634-11e6-a2cc-23344660e143′]
Der PR-Bild Award wurde 2016 zum elften Mal von der dpa-Tochter news aktuell verliehen. Mit dem Preis würdigen die Ausrichter den Stellenwert der PR-Fotografie. Insgesamt haben Unternehmen, Organisationen und PR-Agenturen rund 1.500 Fotos für den Branchenwettbewerb eingereicht. Aus den Bewerbungen hat die Jury eine Shortlist erstellt, über die von Kommunikationsfachleuten und Journalisten abgestimmt wurde. Die Stimmen von Jury und Öffentlichkeit entschieden dann gemeinsam über die Sieger, die am 3. November bekannt gegeben wurden.

 

Zur Verleihung der Awards kamen rund 250 geladene Gäste aus der Medien- und PR-Branche in das Internationale Maritime Museum nach Hamburg. Fotograf Christoph Jorda nahm den Preis zusammen mit Steffen Richter, Pressesprecher von humedica e.V., entgegen.
Link zum Siegerbild: www.pr-bild-award.de/sieger2016
Der 1979 in Kaufbeuren geborene Fotograf Christoph Jorda arbeitet seit 2005 selbstständig. Neben seiner Arbeit als Action- und Lifestylefotograf für namhafte Magazine, Agenturen und Unternehmen reist Jorda immer wieder in Krisengebiete, um dort an bildstarken freien Reportagen zu arbeiten.
Print Friendly, PDF & Email