NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND und OLYMPUS starten den Wettbewerb „Fotograf des Jahres 2014“

25 Jahre Mauerfall und 15 Jahre NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND – das sind nur zwei von vielen guten Gründen, den diesjährigen NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotowettbewerb unter das Motto „Deutschland neu entdecken“ zu stellen. Gemeinsam mit dem Partner OLYMPUS startet das Magazin den Wettbewerb für den „Fotografen des Jahres 2014“. Ab der März-Ausgabe von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND bis einschließlich zum Juli-Heft wird in jedem Monat ein Wettbewerbs-Thema vorgegeben, zu dem die Teilnehmer ihre Fotos einreichen können, die ihre ganz persönliche Sicht auf Deutschland spiegeln.

Die Kategorien
März: Menschen und Begegnungen
April: Architektur und Wohnen
Mai: Tradition und Feste
Juni: Landschaft und Tiere
Juli: Erlebnis und Abenteuer

Die Bilder können unter der entsprechenden Kategorie auf www.nationalgeographic.de/fotowettbewerb hochgeladen werden. Dort sind auch die Teilnahmebedingungen zu finden. Einsendeschluss ist der

15. Juli 2014. Die Jury, bestehend aus Fotografen und Vertretern von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND und OLYMPUS, wird dann die besten Fotos auswählen. Die Siegerehrung findet am 20. September im Rahmen der photokina in Köln statt.

Die Preisträger dürfen sich über hochwertige Gewinne freuen. Der erste Preis ist ein exklusiver Fotoworkshop mir der NATIONAL GEOGRAPHIC-Fotografin Ulla Lohmann. Dazu gibt es auch die passende Ausrüstung: eine Olympus OM-D E-M1 Kit mit Handgriff HLD-7 im Wert von 2.500 Euro. Die Preise zwei bis sechs sind jeweils eine Olympus-Ausrüstung OM-D E-M5 Kit mit Handgriff HLD-6 im Wert von 1.000 Euro sowie ein Exemplar des limitierten NATIONAL GEOGRAPHIC-Bildband „Wildes Deutschland“, signiert vom Fotografen Norbert Rosing.

 

Print Friendly, PDF & Email