Kunstausstellung DAS FREMDE 17.8.-7.09.2014

Eröffnung der Ausstellung „Das Fremde“ am Sonntag, dem 17.08. 2014, 16.00 Uhr. Die Ausstellung zeigt Exponate aus den Bereichen Malerei, Mixed Media, Fotografie und Skulptur. Die ausgestellten Kunstwerke werden in einer Laudatio von der Autorin Beatrice Fermor eingeführt und treten in den Improvisationen des Komponisten und Pianisten Josef Marschall in Dialog mit dem musikalischen Klangraum.

Unter dem Titel „Das Fremde“ hat das Kunsthaus Rheinlicht, bewegt durch die gewaltgeprägten, weltpolitischen Ereignisse der vergangenen Wochen und Monate, kurzfristig ein Kunstprojekt ausgeschrieben, das sich mit dem Phänomen des Fremden auseinandersetzt. Die Resonanz auf dieses Thema war überwältigend. Fast 50 Künstlerinnen und Künstler haben ihre Werke eingereicht und sich auf verschiedenste Weise mit dem Thema auseinandergesetzt. 20 Künstlerinnen und Künstler sind schließlich für die Ausstellung kuratiert worden. Die Exponate entfalten das Thema auf unterschiedlichen Ebenen. Das Fremde wird wahrnehmbar in der Begegnung mit einer fremden Person, einer fremden Kultur, dem Fremden in mir, dem Fremden als Transzendentem. Die Berührung mit dem Fremden birgt ein ambivalentes Potential: einerseits von Wandlung und Wachstum, andererseits von Abgrenzung bis hin zu Gewalt. Die Ausstellung lotet die Auseinandersetzung mit dem Fremden als Grunddimension menschlichen Daseins künstlerisch aus.

Die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler
Izabela Beisert (Malerei), Monika Buchen (Malerei), Cami Chepetan, (Fotografie), Klaus Damm (Fotokunst), DeePee (Mixed Media), Ludwig Dunkel (Objekte), Johannes Eggenberger (Malerei), Thomas Finke (Malerei), Eva Kaiser (Malerei), Hans-Peter Keller (Fotografie), Christoph Klein (Mixed Media), Ralf Komitsch (Malerei), Steven Krogmann (Malerei), Sepideh Mousavi (Malerei), Stefan Noss (Malerei), Angelika Oedingen (Malerei), Ute Schätzmüller (Malerei), Ami Vogel (Mixed Media), Dia Michnay-Wenzel (Malerei), Frieda Wionzek (Malerei
Die Ausstellung ist bis zum 7.9.2014 zu sehen, jeweils Sa.-So. von 15.00-18.00 Uhr und nach Vereinbarung.

Kontakt:

Beatrice Fermor/Kunsthaus Rheinlicht
Waldburgstraße 36
53424 Remagen

Print Friendly, PDF & Email