Endet die Zeit der Spiegelreflexkamera bald völlig?

Anm.: Der folgende Artikel wurde von Dennis Rosenboom verfasst und als Pressemitteilung veröffentlicht. Der Artikel spiegelt nicht zwangsläufig die Meinung der FotoStarTV-Redaktion oder einzelner FotoStarTV-Redakteure wieder.

Wenn es um wirklich gute Fotos geht sind die digitalen Spiegelreflexkameras ganz vorne an. Nichts geht über ein Spitzen Modell der obersten Liga, oder? Wer perfekte Fotos knipsen will, egal ob jetzt Hobbyfotograf oder Profi, der ist auch bereit eine Menge Geld für sein Equipment zu bezahlen. Bei Spiegelreflexkameras ist dies auch ohne weiteres möglich. Profigeräte liegen schnell mal bei 1000 – 2000 Euro.

Dies liegt vor allem an den hochwertigen Objektiven und den schnellen Verschlusszeiten der Kamera. Doch was wäre wenn man Geld beim Kauf der Kamera sparen könnte? Systemkameras erobern immer mehr den Markt der digitalen Fotografie und lassen dabei einige Kameramodelle alt aussehen.

Doch wo liegen die Unterschiede zwischen Systemkamera und Spiegelreflexkamera? Das ist ganz einfach erklärt. Eine Systemkamera ist eine sogenannte Mirrorless-Kamera. Also eine Spiegellose Kamera. Sie funktioniert wie eine Spiegelreflexkamera, nur dass man den Umlenkspiegel weggelassen hat und die Lichtstrahlen den Fotosensor direkt erreichen. Da der Hersteller sich die aufwendige Montage des Klappspiegels sparen kann, sind die Systemkameras um einiges kleiner, leichter und vor allem günstiger.
Die Technik die ansonsten noch verbaut ist, sprich Sensor, Display oder Objektiv, sind bei beiden Kameratypen identisch. Die Wechselobjektive sind untereinander Kompatibel und können per Adapter auch von Hersteller zu Hersteller variieren. Heutiger Standard ist ein CMOS Sensor der für eine brillante Bildqualität sorgt. Vergleicht man die Fotos einer Systemkamera mit Fotos einer Spiegelreflexkamera fallen keine Unterschiede auf. Beide Bilder sind brillant in Farbe und Qualität. Detailreiche Schärfe bieten beide Kameras, sofern sie denselben Fotosensor besitzen bzw. in der Megapixel Zahl in etwa gleich liegen.

Einen weiteren Vorteil biete die Systemkamera – Sie ist in der Lage Videos in FullHD aufzunehmen. Bei den Spiegelreflexkameras, können das nur absolute Profigerät. Neuere Systemkameras bieten Funktionen an, die es dem Fotografen erlauben Fotos zu schießen wären dessen man Filmt. Weitere Ausstattungen der Systemkamera sind optional Wlan, GPS, Wasserwaage, Funkempfänger zur Steuerung der Kamera mittels Smartphone oder Tablet. Diese Funktionen sind bei Spiegelreflexkameras nur bedingt möglich.

Aus diesen technischen Möglichkeiten entstand die Idee von Sony. Sie entwickelten eine Systemkamera die nur aus Objektiv und Sensor besteht. Dadurch ist diese Kamera so klein das sie sich perfekt zum Fotografieren mit einem Smartphone eignet. Man steckt diese Kamera ganz simpel an ein Smartphone und verbindet sie dank NFC einfach mit der Kamera. Nun kann man diese Kamera ganz einfach mit dem Smartphone bedienen. Fotos werden direkt aufs Smartphone übertragen und dort gespeichert. Nikon stellt dieses Jahr die nächste Neuheit auf der IFA vor. Ihnen ist es gelungen die Nikon 1 weiter zu entwickeln. Das Gehäuse ist nun bis zu einer Tiefe von 15 Metern Wasser dicht.

Auch die Objektive sind Wasserdicht und Stoßfest. Damit versucht Nikon sich vor allem bei den Sportlern einen Markt zu schaffen. Durch ihre geringe Größe und Gewicht wird diese Systemkamera zum perfekten Begleiter für Sportler jeder Art. Ob Wanderer, Bergkletterer, Taucher oder Skifahrer. Für jeden ist die Kamera gedacht. Bei Spiegelreflexkamera ist man noch nicht soweit. Hier muss man seine Kamera mit einem extra Gehäuse schützen und ist dort noch nicht mal zu 100% geschützt. Das hält viele Fotografen davon ab ihre Kamera mal mit Unterwasser zu nehmen bzw. mal mit auf einen Berg. Softwaremäßig lassen sich auch Unterschiede feststellen. Wobei bei Spiegelreflexkameras nur die Standartsoftware vorhanden ist, erscheinen immer mehr Systemkameras mit einem Android Betriebssystem. Dadurch wird die Bedienung noch einfacher gestaltet und viele Zusatzfunktionen sind realisierbar.

Fazit: Systemkameras haben die Spiegelreflexkameras noch nicht völlig Überholt. Vor allem die Profifotografen warten noch mit ihrem Umstieg von der Spiegelreflexkamera zur Systemkamera. Doch früher oder später wird die Spiegelreflexkamera völlig vom Markt verschwinden und Platz für die Systemkamera machen.

Dennis Rosenboom

Print Friendly, PDF & Email